Dräger Polytron 2000 GRUNDGERÄT, Transmitter für Sauerstoff O2 Sensor, 0-25 Vol.-%
Transmitter nur geeignet für nicht EX-geschützte Bereiche!

Hersteller Dräger
Gewicht 0.2 kg
Inhaltsmenge 1 Stück / Stück
Artikelnummer: 101115
  • Sie suchen nach einem erprobten Produkt, benötigen aber keinen Ex-Schutz? Dann ist der Polytron 2000 die richtige Entscheidung
  • Die Signalübertragung des Dräger Polytron 2000 erfolgt nach dem 4 bis 20 mA Industriestandard.
  • Auf dem übersichtlichen Display des Polytron 2000 lesen Sie verständlich und einfach den Gerätestatus.
  • Wählen Sie zwischen den gängigen Gasen und Messbereichen einfach die passende Kombination für Ihre Anlage aus.
  • Kabeleinführung M20 x 1,5, für Kabeldurchmesser 6 bis 12 mm / ca. 900 g
Produkteigenschaften
Gas- / Stoffart: Sauerstoff
559,90 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfrei für:  Deutschland Deutschland
Lieferzeit: Ausverkauft

 

Technische Daten:

 

CE-Kennzeichnung:
 
Elektromagnetische Verträglichkeit (Richtlinie 2004/108/EG)
 

Schutzart:
 
IP 66 / IP 54, gemäß EN 60 529 / IEC 529 (NEMA 4)
 

Signalübertragung zum Zentralgerät:

Analog
Messstrom: 4 mA bis 20 mA
Messbereichsunterschreitung: 3,8 mA bis 4 mA
Messbereichsüberschreitung: 20 mA bis 20,5 mA
Gerätestörung: <3,2 mA
Wartungssignal: 3,4 mA ±0,2 mA konstant
 

Versorgungsspannung:

Versorgungsspannung: 12 V DC bis 30 V DC / Schutz gegen Polaritätsverwechslung / Klemmen für 0,5 bis 2,5 mm2 (20 bis 14 AWG).
 

Physikalische Spezifikationen:

Kabeleinführung: M20x1,5, für Kabeldurchmesser 6 bis 12 mm
Abmessungen: (H x B x T) 166 mm x 135 mm x 129 mm
Gewicht: ca. 0.9 kg / 2.0 lb.
 

Umweltbedingungen: Spezifikationen für den Sensor: siehe Sensor-Datenblatt

bei Betrieb:
–40 bis 65 °C (–40 bis 160 °F) 1
700 bis 1300 hPa
0 bis 100 % r. F., nicht kondensierend

bei Lagerung:
–40 bis 70 °C (–40 bis 150 °F)
700 bis 1300 hPa
0 bis 100 % r. F., nicht kondensierend

 

Dräger Polytron 2000 - Grundgerät - robust, präzise, sicher

 

 
 
Der Dräger Polytron 2000 ist ein stationäres Gaswarngerät zur Messung von Standartgasen (O2, H2S, NH3, Cl2, CO). Mit den neuen, vorkalibrierten DrägerSensoren MEC und der widerstandsfähigen Bauweise ist dieser Gastransmitter eine zuverlässige und wirtschaftliche Lösung für nicht EX-geschützte Bereiche.
 
Der Polytron 2000 ist zum Anschluss an die Zentralgeräte Dräger Polytron, Regard, QuadGard oder Unigard vorgesehen. Der Transmitter Polytron 2000 kann auch an andere Zentralgeräte angeschlossen werden, wenn folgende Bedingungen erfüllt werden:

- Industrie Standard 4 bis 20 mA Eingangssignal
- Betriebsspannung am Transmitter 12 bis 30 V DC.
- Der Polytron 2000 ist bei Lieferung für das zu messende Gas und den Messbereich konfiguriert

 

 

 

 

!Achtung: Für den Betrieb wird eine passende Docking-Station (Artikel-Nr. 101117 / 8323677) und ein geeigneter DrägerSensor MEC benötigt!

Dank des Regen- und Staubschutzes ist die Docking-Station extrem robust und bis zur Inbetriebnahme gut geschützt. Bei dieser setzen Sie den Dräger Polytron 2000 einfach in die Docking-Station ein und verriegeln diese mit dem Schnellverschluss. Nach der Integration des Sensors ist das Gaswarnsystem einsatzbereit. Die Installation erfolgt einfach und schnell, sodass Zeit, Geld und Nerven gespart werden

 

Dräger Polytron 2000 Docking Station (8323677) und die DrägerSensoren MEC

 

Die VORTEILE des Dräger Polytron 2000

ROBUST, PRÄZISE, SICHER

Das Herzstück des Polytron 2000 ist die weltweit bewährte Dräger Sensortechnologie. Der Miniaturisierte Elektrochemische Sensor (MEC) zeichnet sich durch seine Langlebigkeit und Präzision aus. Mit dem DrägerSensor MEC hält eine neue Bauform für elektrochemische Sensoren Einzug in die stationären
Gaswarngeräte von Dräger, die genauestens auf die Basisanwendungen stationärer Gastransmitter abgestimmt ist. 

Der Polytron 2000 hat einen Staub- und Spritzwasserschutz der Schutzklasse IP54 und ein robustes Gehäuse aus Polyamid. Aber auch das Innenleben des Geräts ist äußerst widerstandsfähig. So ist die Transmitterelektronik des Polytron 2000 für Temperaturen von -40 °C bis +65 °C ausgelegt und somit bestens für die verschiedensten Arbeitsbedingungen geeignet.

EINFACH UND ENERGIESPAREND

Das modulare Konzept aus Docking-Station und Transmitter lässt sich innerhalb kürzester Zeit montieren. Die Docking-Station kann zeitsparend vorinstalliert und verkabelt werden. Für die Inbetriebnahme wird der Transmitter einfach in die Docking-Station eingesetzt und mit einem Schnellverschluss verriegelt. Der geringe Energieverbrauch von nur 50 mW erlaubt eine einfache 2-Leiter-Installation.

SOFORT EINSATZBEREIT

Der Polytron 2000 wird im Vorfeld auf das gewünschte Gas und den Messbereich vorkonfiguriert. Somit ist das Gerät sofort einsatzbereit und muss nicht mehr eingestellt werden. Das gilt auch für den Dräger MEC-Sensor. Dieser ist mit einem eingebauten Datenspeicher ausgerüstet und entsprechend vorkalibriert. Dadurch ist der Polytron 2000 unmittelbar nach einer Einlaufphase betriebsbereit.

LEICHTE DIAGNOSE UND WARTUNG

Alle Mess-, Warn- und Wartungswerte sowie Störungszustände werden über das Display angezeigt und können einfach abgelesen werden. Die Wartung des Polytron 2000 ist schnell und einfach auszuführen.

NON-EX TRANSMITTER

Sie suchen nach einem erprobten Produkt, benötigen aber keinen Ex-Schutz? Dann ist der Polytron 2000 die richtige Entscheidung. Mit ihm schützen Sie Ihre Mitarbeiter oder Anlagen zuverlässig vor Gasgefahren.

 

 

 

 

"Alles was wir tun, tun wir mit Begeisterung

- und wir tun es für das Leben!"

Als international führendes Unternehmen der Medizin- und Sicherheitstechnik entwickelt Dräger Geräte und Lösungen, denen Menschen auf der ganzen Welt vertrauen. Denn wo immer Dräger-Produkte zum Einsatz kommen, geht es um das Wichtigste:

Es geht um das Leben. Ob in der klinischen Anwendung, in Industrie, Bergbau, bei der Feuerwehr oder im Rettungsdienst: Dräger-Produkte schützen, unterstützen und retten Leben.
Wer Technik für das Leben entwickelt, muss mehr tun, als technische Exzellenz zu garantieren. Er muss Verantwortung übernehmen. Verantwortung für die Menschen, die diese Technik brauchen und sich auf sie verlassen. Dräger ist sich dieser Verantwortung bewusst und begegnet ihr jeden Tag aufs Neue.
"Technik für das Leben" ist gleichzeitig die Leitidee und Herausforderung. Der scheinbare Gegensatz zwischen Technik und Leben ergibt ein Spannungsfeld, aus dem Dräger Inspiration und Motivation schöpft. Bei allen Herausforderungen, denen täglich begegnet wird, können Sie sich auf eines verlassen - auf die 4 Dräger-Stärken Kundennähe, Mitarbeiter Innovation und Qualität.